Institut für Frische- und
Lebensmittel-Logistik
FriLLog
FriLLog-News Archiv
Seminar für Lebensmittel-Lagerbetreiber und -Transpoteure

Seminar für Lebensmittel-Lagerbetreiber und -Transpoteure in der IHK Krefeld am 15. August 2006

Frische-Produkte und (leicht-)verderbliche Lebensmittel können wegen der Anforderungen des Qualitätserhaltes nur unter bestimmten Bedingungen transportiert und gelagert werden. Da die Qualitätsveränderungen bzw. der Verderb unaufhaltsam fortschreiten, müssen Bedingungen geschaffen werden, die diese Entwicklung wesentlich verlangsamen.

Lebend-Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind einerseits durch Reife- bzw. Verwelkungs-Prozesse etc. wesentlich betroffen, andererseits nehmen mikrobiologische Prozesse wie beispielsweise Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen, starken Einfluss auf den Qualitätsverlauf.

Bei Nichtlebend-Lebensmitteln steht die Mikrobiologie im Vordergrund. Mikrobiologie ist z.B. bei Fleisch und Fisch grundsätzlich vorhanden, aber in einer unbedenklichen und ungefährlichen Größenordnung. Erst der Einfluss von wachstumsoptimalen Bedingungen wie Temperatur, Feuchte etc. oder mangelnder Hygiene führen zu bedenklichen bzw. gesundheitsbedrohlichen Anwachsen der Mikrobenanzahl und deren teils sogar gefährliche Stoffwechselprodukte.

Wesentlich bei diesen Verderb-Entwicklungen sind folglich die Temperatur, aber auch Feuchte, Licht und Mikrobiologie. Es muss also Sorge dafür getragen werden, dass bei Transport und Lagerung optimale Bedingungen herrschen, da sonst über die Rückverfolgbarkeit (EU-VO 178/2002) die mangelhafte Transport- bzw. Lager-Prozess-Situation offenbar wird, mit der Konsequenz dafür in Anspruch genommen zu werden.

Die beiden praxisorientierten Vorträge von Herrn Pastors führten in das Thema ein und vertieften es im Dialog:

Verderb-Vermeidung von Lebensmitteln und Konsequenzen für Lebensmittel-Transport- und Lagerungs-Prozesse
  1. Verderb-Dynamik von Lebensmitteln
  2. Das logistische Fenster
  3. EU-VO 178/2002 (Basis-VO) gilt auch für Lebensmittel-Transporteure und -Lagerbetreiber
  4. Kühl-Qualität
  5. Hygiene-Qualität und Hygiene-Logistik
  6. Lebensmittel-Zustands-Überwachung
  7. Zusammenfassung
Standards für Lebensmittel-Transporteure und -Lagerbetreiber
  1. Anforderungen an die Transport- und Lagerungs-Prozesse
  2. EFSIS Storage & Distribution Standard
  3. IFS Standard
  4. IFS Logistic Standard
  5. Zusammenfassung