Institut für Frische- und
Lebensmittel-Logistik
FriLLog
Dynamik
Verderb-Kennlinien

Frische-Produkte unterliegen einer hohen Verderb-Dynamik. Diese Dynamik wird von 4 Aspekten beeinflusst/inszeniert:
  • Die bakterielle und/oder mykotische Grundkontamination
  • Die Eigendynamik der Interaktion zwischen Frische-Produkt und Kontamination (Nährstoffgehalt des Frische-Produktes für Kontaminanten)
  • Die Rahmenbedingungen des logistischen Weges bis zum Verbraucher, die sich letztlich bestimmen durch
    • die Art und Weise der Verpackung (Schutzfunktion gegen Zusatzkontamination und/oder sonstige Begünstigungen von Kontaminations-Wachstum und/oder produktspezifische Aspekten)
    • der Einfluss von Temperatur über die Zeit
    • Licht
    • mechanischer Stress
  • Der logistische Prozess und seine Attribute wie Schnelligkeit, Sicherheit, Stressarmut, Temperatur-Sicherheit etc.
Damit sind die prozessualen Grundfunktionen
  • Voraussetzung
  • Rahmenbedingung
  • Prozessfunktion
  • Produkt-Eigendynamik
genannt. Jeder Lebensmittel-logistische Prozess kann auf diese Aspekte hin untersucht und in seinen Wirkungen diagnostiziert werden.

Aus dem Verhalten des Verderbverhaltens, der sich vornehmlich aus Kontaminations-Wachstum (Zersetzung) oder aber Zerfall ableiten lässt, können produktspezifische Gesetzmäßigkeiten für die Logistik des jeweiligen Lebensmittels abgeleitet werden.